In der Altstadt eröffnet am Wochenende die Milchbar

Diesen Samstag wird ab 12 Uhr im ehemaligen Bormacher-Brauhaus gefeiert

Natalie Seidel betreibt künftig die Milchbar im ehemaligen Bormacher-Brauhaus, Freiheit 12. Foto: Thomas Spekowius

Im Brauhaus gegenüber der einstigen Festhalle Bormacher kann nach längerer Umbauphase wieder angestoßen werden: Am Samstag, 11. Mai, eröffnet dort ab 12 Uhr die Milchbar. Gefeiert wird mit einem Gläschen Sekt – und natürlich mit den hier künftig frisch zubereiteten Eis-Spezialitäten.

Die Öffnungszeiten sind anschließend täglich von 12 bis 20 Uhr. Nur am Montag wird geruht. „Und im Sommer werden wir bei guten Wetter sicher auch mal länger offen halten“, verspricht Natalie Seidel, die das hauseigene Eislabor in der von der Stadtentwicklungsgesellschaft angekauften und nun verpachteten Traditionsimmobilie betreiben wird. Viele Eissorten, Waffeln, Törtchen, Joghurt, Crêpes und mehr gibt es bei ihr ab Samstag. Hinzu kommen Kaffeespezialitäten, Super Food und einige weitere kulinarische Ideen der dreifachen Mutter. Seidels Credo: „Genuss ja – aber gesund!“ Hier wird zum Beispiel mit Bio-Milch gearbeitet. „Eine wirklich schöne Ergänzung des Angebots in der Altstadt“, freut sich auch Bürgermeister Daniel Zimmermann schon seit Wochen.

Und nun geht es auf den geschichtsträchtigen 85 Quadratmetern im Haus an der Freiheit 12, das durch die [extern]Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) vermarktet wird, tatsächlich los.  Ab dem Sommer soll von hier aus dann auch der Wasserspielplatz im Landschaftspark Rheinbogen mit einem Eiswagen bedient werden. (ts)

Neue Nachrichten

Mehr Möglichkeiten gehen nicht: Die „Milchbar“ zieht von der Freiheit an die Turmstraße – mitten hinein ins Altstadt-Herz

mehr

Die Kunstwerkstatt Turmstraße ist eröffnet

mehr

Ab Sommer sollen an der Turmstraße 20 süße Kreationen und beliebte Klassiker serviert werden

mehr
Nach oben