Gastronomischer Zuwachs in der Altstadt

Zünftige Bierspezialitäten, Burger-Kunst und Fruchtsorbets werten Monheims schönstes Ausgehviertel kulinarisch weiter auf

Markus Preischat vom „Spielmann“, Doreen Mattuczak von der „Eismanufaktur Art und Weise“ sowie Max Wagner, künftiger Betreiber von „Max Burger und Bar“ (von links) wollen die Altstadt noch weiter beleben. Foto: Thomas Spekowius

Gastronomisches Treiben herrscht in der Altstadt. Bereits seit Pfingsten können sich Gäste im Biergarten im Schatten der großen Linden auf dem Alten Markt mit zünftig bayrischen Bierspezialitäten, alkoholfreien Getränken und passenden Snacks stärken. Jeweils mittwochs bis sonntags in den Nachmittagsstunden öffnet Betreiber Markus Preikschat vom „Spielmann“ die Pforten des temporären Biergartens, der nach dem Selbstbedienungsprinzip funktioniert. Der Biergarten wird noch bis zum letzten Augustwochenende betrieben.

Im Anschluss wird in dem Ladenlokal der Hammer geschwungen. Fans der kulinarischen Burger-Kunst dürfen jetzt schon gespannt sein, denn ab September werden die Räume an der Turmstraße 19 für eine dauerhafte Nutzung umgebaut. Betreiber wird dann Maximilian Wagner sein, der vielen Monheimerinnen und Monheimern unter anderem als Gastronomiemanager des Culinariums ein Begriff sein könnte – auf jeden Fall ist er ein echter Ur-Monheimer. Sein Opa Kurt rief unter anderem das legendäre Football-Team der Monheim Sharks und die Monheimer Marienburggarde ins Leben. Die angebotenen Burger sowie die passenden Beilagen und die Getränkeauswahl im neuen Monheimer Burger-Restaurant werden möglichst alle einen regionalen oder sogar lokalen Bezug haben.

Eröffnung wird am Sonntag, 1. Oktober, gefeiert

„Ich möchte einen Ort für alle schaffen. Im Restaurant soll es beispielsweise bis in die späten Nachtstunden noch Snacks geben. Vor allem zur Mittagszeit setze ich auch auf leckere Hausmannskost, beste Qualität und eröffne das Restaurant, weil sowas an Ort und Stelle für mich bislang einfach gefehlt hat. Jetzt schließe ich eine Lücke in der Altstadt“, versichert der neue Betreiber, der dem Restaurant „Max Burger und Bar“ gleich seinen eigenen Namen verpasst hat und künftig im Innenbereich 60 Sitzplätze zur Verfügung stellen wird. Auch das bisherige Mobiliar wird gegen eine komplett neue Einrichtung ausgetauscht. Am Sonntag, 1. Oktober, soll bereits Eröffnung gefeiert werden. Ein Getränkestand mit Bierausschank im Außenbereich ist für die Eröffnung in Planung, die Speisekarte soll erst in den darauffolgenden Tagen anlaufen.

Und noch eine Neuansiedlung belebt den Altstadt-Sommer. Im Ladenlokal an der Franz-Boehm-Straße 1, gegenüber vom Rheincafé, hat sich die Eismanufaktur „Art und Weise“ niedergelassen, die ihre Hauptfiliale in Baumberg betreibt. Beliebte Eissorten, wie Schokolade, Vanille aber auch verschiedenen Fruchtsorbets, versüßen dort aktuell die mitunter heißen Sommertage. Die Eismanufaktur hat mittwochs bis samstags von 14 bis 19 Uhr geöffnet, sonntags von 12 bis 19 Uhr. (tb)

Neue Nachrichten

Zünftige Bierspezialitäten, Burger-Kunst und Fruchtsorbets werten Monheims schönstes Ausgehviertel kulinarisch weiter…

mehr

Wettbewerb gestartet: Für zwei traditionsreiche Ladenlokale in der Fußgängerzone können jetzt Betriebskonzepte…

mehr

Zwei traditionsreiche Bier- und Speiselokale werden wieder frei / Die SEG sucht kreative Nachfolge-Konzepte

mehr
Nach oben